Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,dann steht das Christkind vor der Tür!

Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt, und manche Tanne ahnt wie balde sie fromm und lichterheilig wird, und lauscht hinaus. Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin - bereit, und wehrt dem Wind und wächst entgegen\r\nder einen Nacht der Herrlichkeit!

Eine erste Kerze brennt,dann ist Advent, dann ist Advent. Noch drei Kerzen werden leuchten, zu Ehren Jesu Christ, sie werden so lang leuchten, bis der Weihnachtsabend ist.

Advent ist eine Zeit der Ruhe, der Christ mahnt, dass man Gutes tue.\r\nAlle Welt macht sich bereit, für die schöne Weihnachtszeit.

Man sieht die Adventskränze weit und breit, und weiß genau bis Weihnachten ist nicht mehr weit. Ihr werdet sehen wie schnell die Tage verrinnen fangt so langsam an euch für Weihnachten zu besinnen.

An 4 Wochenenden eine Kerze brennt. 4 Wochen lang ist der Advent. Nach 4 Wochen ist man endlich bereit, für die schöne Weihnachtszeit

Der Advent ist die Zeit der Lichter, in dieser Zeit werden viele schnell zum Dichter, denn gerade in dieser stillen und leisen Zeit,reicht ein leises Wort schon meist ziemlich weit.

Tag du der Geburt des Herrn, Heute bist du uns noch fern, Aber Tannen, Engel, ahnen Lassen uns den Tag schon ahnen, Und wir sehen schon den Stern.